Federleitungstrommeln

Bewegliche und mobile Verbraucher sind auf eine flexible Stromzuführung angewiesen. Viele Applikationen erfordern darüber hinaus die Übertragung von Datensignalen oder die Zuleitung von Druckluft, Hydraulikflüssigkeiten und Gasen. Um zu vermeiden, dass die Leitungen und Schläuche Schaden nehmen und damit den Betrieb gefährden, müssen sie automatisch auf- und abgewickelt werden.

VAHLE bietet auch hierfür die passende Lösung und hat eine Vielzahl an Federleitungstrommeln im Portfolio. Ihr mechanischer Antrieb erfolgt über stählerne Spiralblattfedern, was die Systeme besonders langlebig macht.

Darüber hinaus überzeugen sie durch ein breites Anwendungsspektrum: Neben Kranen aller Art zählen dazu auch Ausleger von Bau- und Einsatzfahrzeugen, Bühnentechnik sowie die Intralogistik und die Umweltindustrie. Dank ihres umfassenden Korrosionsschutzes halten sie selbst aggressiven Betriebsverhältnisse stand.

VAHLE Federleitungstrommeln entsprechen sämtlichen VDE- sowie den Unfallverhütungsvorschriften (UVV). Zahlreiche Standardausführungen sind schnell lieferbar. Bestellbar sind aber auch Systeme mit individuellen Trommeldimensionen.

Der Leitungsabzug kann links- und rechtsseitig sowohl horizontal als auch vertikal erfolgen.

Your Vision – Our Solution

Vorteile

  • Hohe Anlagenverfügbarkeit
  • Fahrgeschwindigkeiten bis 60 m/min
  • Bis zu 120.000 Federspiele möglich
  • IP55 geschützt, höhere Klassen auf Anfrage möglich
  • Für Umgebungstemperaturen von -20 bis +40°C geeignet
  • Einsatz in rauen Umgebungen möglich

Spezifikationen

Individueller Maschinensonderbau

Unsere Produkte sind hochindividuell. Für spezifische Anforderungen sprechen Sie uns an.

Technische Daten - Mechanisch
Max. Verfahrgeschwindigkeit 60 m/min
Max. Verfahrweg 60 m
Max. Beschleunigung 0,2 m/s2
Trommelkörper zylindrisch oder spiralig wickelnd
Schutzart IP 55
Betriebsbedingungen
Einsatztemperatur -20 °C bis +40 °C
Verwendung Innen- und Außenanlagen

Anwendungen

Downloads

Services

  • Anlagenprojektierung und -beratung
  • Installation und Inbetriebnahme
  • Wartung, Instandsetzung und Inspektionen
  • Modernisierung bestehender Anlagen (Retrofit)